Geranie

Pelargonium zonale | stehende Geranie

Diese sogenannten „stehenden Geranien“ sind kaum weg zu denken aus dem Beet- und Balkonsortiment. Die Blüten bilden eine farbenprächtige Dolde und sind ein perfekter Begleiter für den Sommer – ob solitär in einem Kübel oder in Kombination mit anderen Pflanzen. Alle Pelargonien erhalten Sie in unserem Harzerfrischend – Topf. Ausgewählte Sorten in Premium-Qualität, mit einem besonders guten Wuchs und Blütenbildung , erhalten Sie in dem „Unsere Besten“-Regionaltopf.

Pflege

Pelargonien sind Halbsträucher und kommen ursprünglich aus dem südlichen Afrika. Genetisch bedingt kommen Sie mit viel Sonne zurecht. Auch wenn Sie gelegentliche Trockenheit aushalten, sollten Sie gleichmäßig feucht gehalten werden. Pelargonien sollten bei jeden Gießen gedüngt werden. Am liebsten mögen sie einen flüssigen Volldünger den sie bei Ihren Gärtner/Gartencenter bekommen. Mit einer Gabe von 0,5g Dünger auf 1l Wasser, bei jedem gießen, werden sie besonders schön. Regelmäßig alle abgestorbenen Blütenstände entfernen.

Hintergrundwissen

Die uns bekannten umgangssprachlich genannten Geranien heißen botanisch korrekt Pelargonien. Beide Pflanzengruppen gehören zwar zur Familie der Storchschnabelgewächse (Geraniaceae) wobei nur die winterharten, mehrjährigen Stauden unter der botanischen Bezeichnung Geranium gefunden werden. Da früher beide Gruppen unter den Sammelbegriff „Geranie“ geführt wurden, kommt es noch heute zu den Missverständnissen.

Noch mehr Frisch aus dem Harz!